— Öffnungszeiten —


Mo   Di   Mi: Ruhetag

Donnerstag: Ab 17 Uhr geöffnet

Fr    Sa    So: Nur bei Veranstaltungen

— Dauernd was Neues! —

Die Liebe zur guten Musik veranlasst die Kneipenbetreiber immer wieder regionale und überregionale Gruppen im und vor dem Bahnhof auftreten zu lassen. Auf der wahrscheinlich schönsten Bühne der Welt spielten 2015 bereits die Marktredwitzer Blasmusik, Lyzzard King, Zfridn, Melodramatic Fools, Blackpurple, Whiskey Hell und die sensationelle A Cappella Formation „Skyscrapers“. Im Bahnhof fanden ca. 10 Konzerte statt unter anderem mit Farmers Five, Akustik WG, FEM Band, und einigen Jazz Formationen die meist den klangvollen Beinamen Projekt führen. Des Weiteren werden Bilder oder Fotoausstellungen in unserer Kneipe Ihnen Gründe für Ihre persönlichen Visionen liefern. Wollen Sie eine größere Feierlichkeit in unserem Bahnhof planen, sprechen Sie uns bitte an.

— Doch lieber ne Kneipe? —

Eigentlich sollte es eine Motorradtour werden!

Für Herbst 98 waren die Vorbereitungen dreier Freunde bereits getroffen, sich für 7 Monate von der Arbeit freistellen zu lassen, und mit dem Motorrad Richtung Türkei, durch den Iran, Pakistan, Indien bis nach Nepal zu reisen. Eine sechswöchige Trekkingtour sollte der krönende Abschluss dieses Vorhabens werden, anschließend sollten die Motorräder entweder verkauft oder auf dem Seeweg von Indien aus wieder Richtung Heimat geschippert werden. Für die drei Burschen war ein Heimflug vorgesehen der das Ende der unbeschwerten Jugendzeit einläuten sollte.

Eine Besichtigung des stillgelegten Bahnhof Waldershof im März 97 ließ die Pläne der drei Jungs platzen, denn sie entschlossen sich, dieses Gebäude in eine Musikkneipe zu verwandeln. Kontakte mit der Bahn wurden sofort aufgenommen und noch bevor ein Mietvertrag abgeschlossen war, hatte man einen Schlüssel organisiert und mit den Renovierungsarbeiten wurde bei Kerzenschein begonnen.

Am 13.03.98 feierte das „SCHAFFNERLOS“ die erstmalige Eröffnung. Musik spielte immer die Hauptrolle und so wurden neben allabendlicher Unterhaltungsmusik von der Minidisc auch viele Live Konzerte organisiert. Über Jazz, Blues, Rock, Irish ond Oriental Folk wurden alle Geschmacksrichtungen bedient. Als Höhepunkt dieser Auftritte ist ein Open Air Konzert mit Fiddlers Green zu nennen, bei dem ca. 1000 Zuhörer ausgelassen feierten. Auch der Name des Lokals ist auf einen Musiktitel von Wolfgang Ambros zurückzuführen.

Sylvester 2007 schloss der Bahnhof seine Türen da der Pachtvertrag auslief, und sich Verhandlungen mit der mittlerweile privatisierten Bahn schwierig gestalteten. Außerdem war das Damenklo dauernd verstopft.

Im Sommer 2012 meldeten sich ehemalige Stammgastmädels bei den damaligen Betreibern und fragten, ob Sie die Stätte Ihrer Jugend anlässlich einer Hochzeit nochmals besichtigen dürften. Selbstverständlich waren die drei Burschen von damals mit von der Partie und Sie schmiedeten den Plan, das Vorhaben „SCHAFFNERLOS“ nochmals aufzugreifen.

Vom Ergebnis können Sie sich, liebe Gäste, seit dem 14.11.14 selbst überzeugen. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Sie können sich auch auf unserer Facebook Seite ständig über das laufende Programm oder Besonderheiten informieren.

Matze, Robse, Rico
Die Schaffner vom „SCHAFFNERLOS“

— Bestes Team! —


Seit Eröffnung des „Schaffnerlos“ harmoniert das Personal hervorragend miteinander. Meist liegt ein Lächeln auf den Lippen unserer bezaubernden Bedienungen und auch Matze wurde noch nie mit einem grimmigen Gesicht in der Kneipe erlebt. Einzig Ulrik wirkt ab und zu ein bisserl angespannt da er immer befürchtet, in seinem eigenen Organisationschaos zu ertrinken. Aber tu Dich nicht ab, ertrinken wirst Du höchstens am leckeren Nothhaft Bier.

— Gaumenfreuden! —

Wer gut trinkt, soll auch gut Essen. Neben den gepflegten Nothhaft Bieren Premium, Hell, Hefe Weizen und Zwickl vom Fass unserer heimischen Brauerei gibt es die alkoholfreien Varianten von der Kulmbacher Brauerei.
Von den vier verschiedenen Rotweinen werden drei als Flaschenweine angeboten. Ebenso verhält es sich bei den Weißweinen. Hier bieten wir einen offen und zwei als Flaschenweine an.
Als kleine Zwischenmahlzeiten bietet das Schaffnerlos die Speisen wie abgebildet an. Wir sind kein Speiselokal, können aber nach Voranmeldung auch größere Gesellschaften bis zu 75 Personen bekochen. Speisenzubereitung erfolgt dann nach Ihren Wünschen durch den wilden oder zahmen Max.

— Preisverdächtige Gestaltung! —

Da der Bahnhof schon ein besonderes Flair versprüht, wurde versucht, beim Umbau altehrwürdige Bahnutensilien zu erhalten. So wurden z. B. die alten Türen mit viel Liebe renoviert und Teile der räumlich sperrigen Gebäckdurchreiche wurden anders wiederverwendet. Bahnhofsgefühl, mit dem Blick für die große weite Welt und dem Traum vom Aufbruch auf unendlichen Gleisen, wird Sie, liebe Gäste, bei Ihrem Aufenthalt überkommen.

Lock